Einsätze 2018

13.01.2018 F2"Schornsteinbrand" Ramshausen

Zum zweiten Einsatz des noch jungen Jahres wurden wir um 20.05 Uhr alarmiert. Ein Autofahrer hatte Funkenflug aus einem Schornstein einer Scheune an der L130 bemerkt und den Notruf abgesetzt. Die zuerst eintreffende Wehr aus Vierden begann unter der Leitung von Thorsten Rathjen mit der Erkundung. Ein Feuer, bzw. Funkenflug konnte nicht festgestellt werden. Mit der Wärmebildkamera der Feuerwehr Sittensen wurden Schornstein, Heizraum und Gebäude überprüft. Auch hier konnte keine Unregelmäßigkeit festgestellt werden, so dass nach 40 Minuten der Einsatz beendet war. Die Kameraden aus Wohnste, sowie der Rettungsdienst mussten nicht tätig werden

Im Einsatz befanden sich die Wehren aus Vierden, Sittensen und Wohnste mit 35 Kameraden und vier Fahrzeugen, sowie der Rettungsdienst und die Polizei Zeven

06.01.2018 F1"Rauchentwicklung aus Stromkasten" Ramshausen-Drosselgasse

 

Um 20.41 Uhr am Sonntag Abend wurden die Feuerwehren aus Vierden und Wohnste ins Wochenendgebiet Ramshausen alarmiert. Dort sollte es in der Drosselgasse in einem Stromverteilerkasten brennen. Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung waren beide Wehren vor Ort. Einsatzleiter Mario Wintjen konnte in einer gemeinsamen Erkundung mit Wohnstes Gruppenführer Sven Wilkens feststellen, dass eine Phase in der Unterverteilung geschwelt hatte. Ein Brand war nicht mehr feststellbar so dass ein eingreifen der Feuerwehr nicht mehr nötig war. Die zügig aufgebaute Wasserversorgung vom Hasenweg konnte somit ungenutzt wieder zurück gebaut werden. Nach ca. 30 Minuten wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, die weitere Schritte mit dem Notdienst des Stromversorgers abstimmte. Im Einsatz waren die Vierdener Feuerwehr mit 29, sowie Wohnster Kameraden mit 6 Mann.

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Kurzinfo:

Die neue Ausgabe 07/2017 von " Florian Rotenburg " ist online