Aktuelles 2021

13.06.2021 Start des Übungs- und Dienstbetriebes der Freiwilligen Feuerwehren

 

(hh). Die Sonne lacht, der Sommer nimmt Fahrt auf, die Inzidenzzahlen sinken. Ab Juni ist es den Freiwilligen Feuerwehren wieder möglich, den Dienst- und Übungsbetrieb unter Einhaltung des bestehenden Hygienekonzeptes und Beachtung der AHA-Regeln aufzunehmen.

So konnten Ortsbrandmeister Mario Wintjen sowie Stellvertreter Thorsten Rathjen vergangenen Sonntag zahlreiche Kameradinnen und Kameraden zum ersten Dienst des Jahres 2021 begrüßen. Die Freude über den Start des Übungs- und Dienstbetriebes war den Feuerwehrleuten förmlich ins Gesicht geschrieben.

Zunächst beschäftigten sich die Kameradinnen und Kameraden mit dem Thema der Fahrzeugkunde. Hier galt es Ausrüstungsgegenstände aus dem Fahrzeug zu entnehmen und die jeweilige Lage im Fahrzeug zu beschreiben. Danach wurden die Gegenstände wieder ins Fahrzeug geräumt.

Im Anschluss fuhren die Mitglieder in Richtung Vierdener Sportplatz. Hier wurden zwei Flächenbrände und ein Dachstuhlbrand einer Garage/Werkstatt gemeldet, die es abzuarbeiten galt. Hierzu wurden Wasserentnahmen aus dem Unterflurhydranten sowie aus dem Bohrbrunnen „Am Sportplatz“ aufgebaut. Parallel hierzu wurden die Bereiche für den Verkehr entsprechend abgesichert. Die Trupps verlegten ihre Wasserleitungen und begannen im Anschluss mit der Brandbekämpfung. Es wurden hierbei alle wesentlichen Grundlagen aus der Truppmannausbildung wiederholt. Nach Durchführung der Übung ließ sich feststellen, dass die „Corona-Zwangspause“ den Mitgliedern der Vierdener Wehr nicht geschadet hat. Gemeinsam wurde festgestellt: „Das hat gut funktioniert!“. Nach dem Abrücken kehrten die Feuerwehrleute den Heimweg zum Dörfergemeinschaftshaus an. Besser hätte der Start des Übungs- und Dienstbetriebes wohl nicht laufen können.

 

Bilder in der Galerie

23.03.2021 Leistungsnachweis der Atemschützer

 

(hh). Im Februar haben die Atemschützer der Freiwilligen Feuerwehr Vierden ihren alljährlichen Leistungsnachweis erbracht. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte dieser leider nicht wie gewohnt in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Zeven stattfinden. Unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes wurde dieser stattdessen auf dem Sportplatzgelände in Ippensen durchgeführt. Für alle Ortswehren wurde hierzu ein einheitliches Konzept in Form eines Parcours zusammengestellt, sodass die Leistung entsprechend an diesem nachgewiesen werden konnte.

Der Leistungsnachweis muss einmal im Jahr durchgeführt werden, um die Kameradinnen und Kameraden auf ihre Einsatztauglichkeit zu überprüfen.

Hierzu mussten verschiedene Stationen zur körperlichen Fitness unter dem Tragen der persönlichen Schutzausrüstung durchlaufen werden. Atemschutzwart Kevin Klindworth sorgte für den entsprechenden Auf- und Abbau. Alle Teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden haben ihre Leistung bewiesen und sind einsatztauglich. 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Ausgaben Florian Rotenburg:

2021-03_FR-Farbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 MB
2020-11_Florian Rotenburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB
2020-07_Florian Rotenburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.8 MB
2020-03_Florian Rotenburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.0 MB