Aktuelles 2022

10.09.2022 TSF-W für die Freiwillige Feuerwehr Vierden ist eingetroffen

 

(hh). Am Dienstagabend war es endlich soweit. Das neue TSF-W für die Vierdener Wehr ist eingetroffen.  Bereits am Montag machten sich Ortsbrandmeister Mario Wintjen und Stellvertreter Thorsten Rathjen sowie Gemeindebrandmeister Torben Henning und Lars Busch vom Ordnungsamt der Samtgemeinde Sittensen auf den Weg nach Görlitz zur Firma BTG (Brandschutztechnik Görlitz GmbH), um das fertig gestellte Fahrzeug zu besichtigen. Nach dem letzten Feinschliff und der langen Überführungsfahrt nach Vierden ist das Fahrzeug nun eingetroffen.

Im Rahmen eines kleinen internen Festaktes wurde das neue Fahrzeug mit dem Ortsbrandmeister-Duo feierlich begrüßt. Auch einige Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner waren gekommen, um sich ein Bild vom Geschehen zu machen.

Die Kameradinnen und Kameraden sowie die Besucher konnten einen ersten Blick auf und in das neue Fahrzeug werfen. Es wird noch eine kurze Zeit dauern, bis das neue Fahrzeug einsatzbereit ist und in den Einsatzdienst übergeht. Nach der offiziellen Einweihung folgt ein ausführlicher Bericht mit ausführlichen Informationen. Die Feuerwehr Vierden bleibt zunächst weiterhin mit ihrem TSF einsatzbereit.

 

19.08.2022 Ortsbrandmeister-Duo nimmt Beförderungen vor

(hh). Grund zur Freude hatten einige Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Vierden. Sie wurden im Anschluss an die Monatsdienste im August von Ortsbrandmeister Mario Wintjen und Stellvertreter Thorsten Rathjen befördert.

Das Kommando der Vierdener Wehr hatte beschlossen, Lena Rathjen und Jasmin Meyer zu Feuerwehrfrauen, Dörte Kaiser-Esselborn zur Oberfeuerwehrfrau sowie Tobias Detjen zum Oberfeuerwehrmann zu befördern. Außerdem wurde Eva Jensen zur ersten Hauptfeuerwehrfrau und Kevin Behrmann sowie Rolf Herrmann zu ersten Hauptfeuerwehrmännern befördert.

Erstmalig erhielten alle Beförderten entsprechende Urkunden für Ihre Beförderungen zur Anerkennung ihres persönlichen und freiwilligen Einsatzes für die Vierdener Wehr.

26.05.2022 So geht es weiter

Die Pandemie scheint sich langsam zu entspannen und auch bei uns nimmt der Feuerwehrdienst wieder normale Formen an. So konnten unsere Atemschützer in kurzer Zeit zwei Übungen absolvieren, eine gemeinsam mit den Kameraden aus Wohnste.

 

Auch unsere Wettbewerbsgruppe hat den Übungsdienst wieder aufgenommen und bereitet sich auf ihr Highlight des Jahres vor- den Landesentscheid der Feuerwehren in Laßrönne. Dieser findet am 11.09.2022 statt und unsere junge Truppe setzt alles daran ein gutes Ergebnis zu erzielen.

 

Auch unsere Fahrzeugbeschaffung nimmt jetzt langsam Gestalt an. Aus unserem jetzigen TSF wurden sämtliche Ladeerhaltungen für Funkgeräte, Pumpe und Handlampen entfernt und nach Görlitz zu BTG geschickt. Um die Einsatzbereitschaft weiter aufrecht zu halten, unterstützen die Wohnster Kameraden uns mit Lademöglichkeiten der Gerätschaften.

Mitte Juni soll der Bau des neuen Fahrzeug beginnen und wenn alles glatt läuft, wird es Ende Juli ausgeliefert.

 

30.03.2022 Mario Wintjen für weitere sechs Jahre Ortsbrandmeister

 

Am vergangenen Freitag fand die wohl kürzeste Jahreshauptversammlung in der Geschichte der freiwilligen Feuerwehr Vierden. Lediglich die Wahl zum Ortsbrandmeister stand als fester Punkt auf der Tagesordnung. Mario Wintjen begrüßte neben 37 wahlberichtigten Kameraden auch Kreisbrandmeister Peter Dettmer, Gemeindebrandmeister Torben Henning sowie Ordnungsamtsleiter Stefan Miesner im Vierdener Dörfergemeinschaftshaus. Aufgrund der aktuellen Coronalage waren keine weiteren Gäste geladen.

 

Dettmer und Henning leiteten die Wahl und konnten am Ende ein Ergebnis von 32 Ja-Stimmen und 5 Nein-Stimmen für Wintjen verkünden. Zum Versammlungsende nach 19 Minuten nahm Mario Wintjen zahlreiche Glückwünsche entgegen und dankte für das Vertrauen, das ihm entgegengebracht wurde.

 

 

20.03.2022 Sicherungsmaterial für die Feuerwehr

 

(tr). Über eine weitere großzügige Spende freuen sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Vierden. Heinz-Dieter Kaiser, Geschäftsführer der H&K Haustechnik GmbH aus Sittensen, sponserte ein Beleuchtungsset mit LED-Blitzlampen. Marcel Klindworth, selbst Mitglied der Brandschützer und gleichzeitig auch als bauleitender Elektrotechniker bei H&K angestellt, konnte seinem Chef zu dieser Spende überzeugen.  6 Blitzleuchten befinden sich in einem Tragesystem, welches gleichzeitig als Ladestation dient. Bei der Entnahme aus der Vorrichtung starten die Lampen automatisch und synchronisieren sich mit jeder weiteren. Abgesperrte Arbeitsbereiche an Einsatzstellen sind so besser zu erkennen.

 

Marcel Klindworth nahm die Spende stellvertretend in Empfang und überreichte Heinz-Dieter Kaiser zum Dank einen Präsentkorb.

 

 21.02.2022 Spendenflut für Vierdener Feuerwehr

(tr). Nachdem in der vergangenen Woche die beiden Stürme „Ylenia“ und „Zeynep“ die Kameraden der Feuerwehr Vierden auf Trab hielten, konnte am Sonntag danach Ortsbrandmeister Mario Wintjen zahlreiche Spenden offiziell entgegennehmen.

Wie auch schon bei den vorigen Spenden haben sich Unternehmer aus der Gemeinde Vierden dazu bereit erklärt, die feuerwehrtechnische Ausrüstung in Bezug auf die Fahrzeugneubeschaffung aufzuwerten. So haben Friedhelm Schulte Siering (Biogas Nüttel) einen Einreißhaken mit Glasfasergriff, Michael Behrens (Bioenergie MM Behrens KG, Vierden) ein Halligan-Tool mit Spalthammer und Tragesystem sowie Rainer Ehlert (Garten- und Pflasterservice, Ramshausen) eine neue Feuerwehraxt als Brechwerkzeuge gespendet, die größten Teils zur Normbeladung des Fahrzeugs gehören.

Mit Daniel Brandt (EAS GmbH Elektrische Antriebs- und Systemtechnik, Ippensen) konnte ein Spender für einen neuen Satz Handwerkzeug in einer leichten Aluminiumkiste gewonnen werden.

Mario Wintjen dankte allen Spendern und überreichte anschließend jedem ein kleines Präsent.

 

Bereits vor wenigen Wochen konnten die Vierdener Kameraden eine Kompressoranlage in Betrieb nehmen. Diese dient einerseits der Atemschutzwerkstatt und zum anderen der Drucklufterhaltung des neuen TSF-W. Über eine Schlauchtrommel können Gerätschaften außerhalb der Fahrzeughalle gereinigt werden.

Das Brandmeister-Duo um Mario Wintjen und Thorsten Rathjen hatte sich darum bemüht, hier Unterstützung von Betrieben aus der Region zu erhalten.

Fündig geworden sind sie jeweils bei ihren Arbeitgebern, der Fricke Gruppe aus Heeslingen und bei der Firma Hermann Viets GmbH aus Scheeßel.

Der Kompressor einschließlich Schlauchaufroller und Zubehör haben die Vierdener Feuerwehrleute von der Fricke Gruppe aus Heeslingen erhalten. Darüber hinaus erhielt die Wehr einen neuen Hydrantenschlüssel.

Der Einbau erfolgte in Eigenleistung durch die Kameradinnen und Kameraden. Das hierfür erforderliche Installations- und Rohrleitungsmaterial hat Martina Viets von der Firma Hermann Viets GmbH zur Verfügung gestellt.

 

Die Feuerwehr Vierden dankt allen Spendern für ihre großzügige Unterstützung.