Berichte 2013

18.08.2013 Guter 6. Platz in Klein Meckelsen erreicht

Am gestrigen Abend waren wir zum traditionellen Wettbewerb in Klein Meckelsen eingeladen. Tradition deshalb, weil es für die Meckelsener Kameraden die Generalprobe für den Landesentscheid im September ist. Dazu fanden sich nicht nur Wehren aus der Börde und den Nachbargemeinden ein, sondern auch die immer sehr erfolgreichen Gruppen aus Woltersdorf und Groß Eicklingen.Bei besten äußeren Bedingungen begannen die Wettbewerbe kurz nach 18 Uhr.  Als fünfte Gruppe mußten wir noch kurz vor dem Start einen Wechsel innerhalb der Truppe vornehmen. Thomas Behrens war kurzfristig beruflich verhindert, dafür sprang dann Tobias Detjen ein. In Abwesendheit von Gruppenführer Mario Wintjen legte seine Gruppe aber einen guten Wettkampf hin. Lediglich die nötige Spritzigkeit fehlte an diesem Abend. Ohne Fehler und mit relativ guten Zeittakten und Gesamtzeit sprang am Ende Platz 6 mit 416,8 Punkten raus. Volkensen ( 418 Pkt.) und Gr.Meckelsen ( 426,2 Pkt.) belegten die Ränge 5 und 4. Sieger wurde die Feuerwehr Woltersdorf mit unglaublichen 454,4 Punkten vor Klein Meckelsen ( 435,3 Pkt.) und und Groß Eicklingen ( 429 Pkt.).

Bei den Wettkämpfen nach Heimberg-Fuchs gewann Kalbe 2 vor den Brandmeistern, die sich zusätzlich über die glatte Punktzahl von 444,4 freuten. Unsere Gruppe erwischte einen rabenschwarzen Tag und wurden Letzter. Trotzdem war es ein gelungenes Fest der Meckelsener Kameraden.

Bilder in der Galerie

 

27.07.2013 Leider nur Platz 12 in Lengenbostel

Gestern Abend hatten die Kameraden der Feuerwehr Lengenbostel zu den Wettbewerben nach Heimberg-Fuchs eingeladen. Konnten wir in der Vergangenheit dort immer recht gute Ergebnisse erzielen, so war diesmal der Wurm drin. Beim Kuppeln hakte es schon und auch danach bekamen wir noch zwei Fehler angerechnet. Deshalb langte es nur zum 12. Platz von 15 angetretenen Gruppen. Sieger wurde die Feuerwehr Kalbe.

 

Die Vierdener Wettkampfgruppe
Die Vierdener Wettkampfgruppe

29.06.2013  2. Platz beim Samtgemeindeentscheid

Einen sehr guten 2. Platz beim diesjährigen Samtgemeindefeuerwehrfest konnte unsere junge Wettkampfgruppe belegen.

Die Äußeren Rahmenbedingungen waren sehr gut für anstehende Wettbewerbe. Hatte es noch bis zum Nachmittag immer wieder geregnet, so blieb es doch die ganze Veranstaltung über trocken. Auch die Bahn befand sich in einem gutem Zustand. Als letzte Gruppe gestartet war trotzdem eine hohe Motivation bei uns zu spüren. Zwar lief das Kuppeln mit knapp 27 Sekunden noch nicht ganz glatt, dafür wurde beim 2. Zeittakt mit 10,7 Sekunden schon eine sehr gute Zeit hingelegt. Überhaupt war von Nervosität bei der neu formierten Gruppe nichts zu spüren. Lediglich beim 3. Zeittakt war die erste B-Leitung nicht ganz ausgerollt, so dass es dafür 10 Punkte Abzug gab. Der sehr gute Gesamteindruck und eine Gesamtzeit von 8:50 Minuten brachten uns am Ende 410,3 Punkte und den verdienten 2. Platz hinter Groß Meckelsen in der Wertungsgruppe 1.

Die  Vierdener Gruppe:

Gruppenführerin:         Therese Behrens

Melder:                           Hendrik Hauschild

Maschinist:                    Daniel Marbes

Angriffstruppführer:    Stefan Schmitchen

Angriifstruppmann:     Tobias Detjen

Wassertruppführer:    Arne Hauschild

Wassertruppmann:     Mario Wintjen

Schlauchtruppführer: Thomas Behrens

Schlauchtruppmann:  Marcel Klindworth

26.05.2013 Feuerwehrmarsch in Hanstedt

Typisches Norddeutsches Wetter hat diesen Tag in Hanstedt geprägt. Von morgens an hat es geregnet. Mal weniger, mal wie aus Kübeln. Doch das schreckte die ca 120 angetretenen Gruppen ( davon gut 50 JF- Gruppen ) von verschiedenen Hilfsorganisationen nicht davon ab, am 38. Original Hanstedter Feuerwehrmarsch teilzunehmen. Aus ganz Deutschland und sogar aus der Schweiz traten die Gruppen zu dieser Veranstaltung an. Um kurz nach 10 Uhr waren wir dran um die gut 10 Kilometer lange Strecke zu bewältigen. Hier galt es verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Geschicklichkeits- und Schnelligkeitsspiele wurden abverlangt, Fragen zur Natur und aus dem Feuerwehrwesen mussten beantwortet werden, sowie am Zieleinlauf galt es noch drei Überquerungen eines großen See`s per Boot, Hängebrücke und Schwimmpontons zu erledigen. Bei diesen letzten Aufgaben haben einige Teilnehmer ihre sowieso schon aufgeweichte Kleidung dann endgültig mit Wasser getränkt. Trotz der wiedrigen Wetterverhältnisse war es ein gelungener Tag in der Lüneburger Heide, bei dem wir am Ende den 10. Platz von 67 angetretenen Wehren belegten.

Weitere Bilder in der Galerie

11.05.2013 Beginn der Wettkampfsaison

Bereits seit Anfang April übt unsere Wettkampfgruppe wieder fleißig für die anstehenden Wettkämpfe nach den neuesten Bestimmungen. Aber auch für die alte Übung nach Heimberg-Fuchs wird vor solch anstehenden Veranstaltungen geübt. Die Gruppe ist nahezu die gleiche wie im vergangenen Jahr, nur das jetzt überwiegend die jüngeren Kameraden sich beweisen können. Die Gruppe um die beiden Leiter Mario Wintjen und Frank Behrens möchte dieses Jahr nutzen, um sich schon mal auf die Qualifikations-Wettkämpfe in 2014 vorzubereiten.

Der erste Heimberg-Fuchs Wettkampf fand am 10.Mai in Ahrenswohlde statt. Dort erreichten wir trotz einer ordentlichen Zeit von 64,1 Sekunden nur Platz 13. Ausschlaggebend dafür war noch, dass die Gruppe zwei 5 Fehlerpunkte bekam. Die SG- Sittensen wurde neben uns noch durch die Wehren aus Tiste, Lengenbostel, Kalbe und Groß Meckelsen vertreten.Die Meckelsener Kameraden konnten an diesem Abend auch den Gesamtsieg für sich verbuchen.

Weitere Bilder in der Galerie

22.02.2013 Kuppelkontest in Rüspel

Heute haben wir mal an einem Wettkampf unter besonderen Bedingungen  teilgenommen. Eingeladen hatten die Feuerwehren aus Rüspel, Weertzen und Frankenbostel zu einem Kuppelkontest im Saal von Lüütens Hof in Rüspel. Angetreten wurde auf zwei Bahnen und es galt den Saugkorb mit den Saugleitungen so schnell wie möglich mit der Tragkraftspritze zu verbinden und die Leitung mit Ventlileine, Mastwurf und Halbschlägen zu sichern. Am Ende der Übung musste ein Buzzer gedrückt werden, der den Zeittakt stoppte. 36 Gruppen aus verschiedenen Wehren traten zu diesem Spektakel an, um sich auf den zwei Bahnen zu messen. Die weitesten Anfahrten hatten dabei die Feuerwehren aus Wehrbleck mit ca 110 Kilometern und die etwa 60 Kilometer entfernten Kameraden aus Nordahn. Nach dem ersten Durchgang mussten die letzten acht gegeneinander antreten, damit die Fianlrunden ermittelt werden konnten. Ab dem Achtelfinale trat der schnellste gegen den langsamsten an. Vierden 1 scheiterte knapp gegen Weertzen, die am Ende den 4. Platz belegten und auch Vierden 2 war in den Finalrunden zu langsam. Beide Gruppen durften sich aber über Trostpreise freuen. Sieger wurde am Ende Kalbe 1 vor Gr. Meckelsen 1 in einer spannenden Finalrunde und alle waren sich einig, dass dieser Abend ein außerst gelungener und spannender Wettkampfabend der besonderen Art war.

Weitere Bilder in der Galerie

Auswertung Kuppel-Contest 2013 Ergebniss
Adobe Acrobat Dokument 31.0 KB
Auswertung Kuppel-Contest 2013 Ergebniss
Adobe Acrobat Dokument 12.9 KB

09.02.2013 Kohltour

Die traditionelle Kohltour der Wettkampfgruppe fand in diesem Jahr bei besten äußeren Bedingungen statt. Mario Wintjen hatte sich eine etwa 8 Kilometer lange Tour durch die Sittensener Börde ausgesucht. Die 13 Teilnehmer starteten in Kalbe beim Dorfgemeinschaftshaus in Richtung Tiste. Zwischendurch konnte die Gruppe ihr Wissen testen, denn es den  Ursprung von Redewendungen zu raten. Von Tiste führte der Weg dann weiter durch den Wald am Bauernmoor wieder nach Tiste und durch die Feldmark nach Sittensen. Eingekehrt wurde zum Schluss im Gasthaus am Golfplatz, wo sich die Teilnehmer am sehr leckeren Grünkohl und den Beilagen satt essen konnten.

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Kurzinfo:

Die neue Ausgabe 07/2019 von "Florian Rotenburg" ist online
2019-07_FR-Farbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.6 MB