Aktuelles 2024

03.02.2024 Gemütlicher Abend im Dörfergemeinschaftshaus

 

(SW) Am 03.02.2024 fand bei uns der alljährliche „Gemütliche Abend der Feuerwehr“ statt. Hier sind alle aktiven Feuerwehrleute, die Altersriege sowie die Fördermitglieder mit ihren Partnern eingeladen, den Abend in geselliger Runde zu verbringen. Insgesamt war unser DGH mit knapp 70 Teilnehmern auch gut gefüllt. Begonnen hat der Abend um 19:00 Uhr mit einer Begrüßung und kleinen Ansprache zum Verlauf des Weiteren abends, durch unseren Ortsbrandmeister Mario Wintjen. Er dankte auch noch einmal explizit den Partnern und den Fördermitgliedern dafür, dass sie unsere Kameraden so unterstützen. Kurz darauf wurde das Buffet der Fleischerei Engel aufgebaut und tischweise verzehrt. Nach dem Essen haben wir uns unserem traditionellen Bingo spielen gewidmet, wo es sieben Preise zu gewinnen gab. Die Preise wurden in Form von Präsentkörben und Gutscheinen gestiftet. Nachdem alle Gewinne vergeben wurden, hat unser Kamerad Alexander Streu die Tanzfläche eröffnet. Die beiden Ortsbrandmeister und die Neuaufnahmen der Feuerwehr starteten mit einer Polonaise durch das DGH, was für viel Erheiterung sorgte. Zu späterer Stunde gab es noch einen kleinen Imbiss, der ebenfalls großen Aufklang fand. Es wurde viel gelacht und das Tanzbein wurde noch bis in die frühen Morgenstunden geschwungen.

Weitere Bilder in der Galerie

 

 

20.01.2024 Kohltour der Feuerwehr

 

Die erste Veranstaltung nach der Jahreshauptversammlung ist die beliebte Kohltour. Bei bestem winterlichem Wetter startete die 25-köpfige Gruppe beim Schützenhaus in Boitzen. Ortsbrandmeister Mario Wintjen hatte sich wieder eine gut 8 Kilometer lange Strecke ausgesucht. Schon nach den ersten hundert Metern fing das obligatorische Grübeln an, wo denn die Tour enden könnte. Auch Preise gab es zu gewinnen. Marcel Klindworth und Thorsten Rathjen haben sich für die Teilnehmer zwei Spiele, eine Schätzfrage und einen Rätselbogen ausgedacht. Aufgeteilt in vier Gruppen, hatten die Kameradinnen und Kameraden die Möglichkeit das Beste Ergebnis zu erreichen. Die Spiele fanden jeweils an den Getränkestationen statt, die Fragen konnten während der Tour beantwortet werden.

 

Kurz vor dem Ziel, das Gasthaus zur Linde in Brauel, hat uns noch Oliver Gehrmann von der Feuerwehr Brauel Einblicke in sein Gerätehaus ermöglicht. Anschließend wurde in geselliger Runde mit leckerem Grünkohl der Abend beendet.

 

06.01.2024 Jahreshauptversammlung der Feuerwehr

 

Am gestrigen Freitag konnte Ortsbrandmeister Mario Wintjen gut 50 Gäste im Vierdener Dörfergemeinschaftshaus begrüßen. Neben den aktiven Kameraden und der Altersriege, waren Abschnittsleiter Henning Herzig, der stellvertretenden Gemeindebrandmeister David Jühnke, Ordnungsamtsleiter Stefan Miesner, der Vorsitzenden des Ausschusses für Brandschutz Nico Burfeindt, der Samtgemeinde Jugendfeuerwehrwart Tobias Thies, sowie Bürgermeister Harald Schmitchen der Einladung gefolgt. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden berichtete Kassenwart Kevin Behrmann von den Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres.

 

Anschließend begann Wintjen mit seinem Bericht. Er dankte allen Kameraden für die geleisteten Dienste, sowie deren Partnern und Familienangehörigen. Es galt 10 Einsätze abzuarbeiten und auch viele Dienste wurden absolviert. Wintjen freute sich über eine gute Dienstbeteiligung. Der Focus in diesem Jahr bestand darin den Anhänger umzubauen, die Taktik bei Vegetationsbränden zu optimieren und die Digitalisierung in der Feuerwehr einzuführen. Der Umbau des Anhängers hat sich auch schon bei Übungen und Einsätzen bewährt. Auch die weiterhin hohe Spendenbereitschaft gegenüber der Wehr hob er hervor. Die neu angeschaffte Wärmebildkamera war natürlich ein Highlight.

 

53 Kameraden befinden sich in der Einsatzabteilung, davon 7 weibliche, 11 Kameraden in der Altersabteilung, 37 Fördermitglieder und 4 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr. Und auch in diesem Jahr können wir uns über drei Neuaufnahmen freuen. Lina Jensen, Marlon Brandt und Marcel Oetjen werden die Wehr in Zukunft verstärken.

 

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Thorsten Rathjen berichtete über das Einsatzgeschehen des vergangenen Jahres. Er hob hier die beiden Großfeuer in Sittensen und den Verkehrsunfall bei Ramshausen hervor. Weiter mahnte er zur Vorsicht bei Sturmeinsätzen, dass auf die vollständige Schutzkleidung bei Sägearbeiten geachtet wird und dass Baum entfernen kein Wettbewerb sei.

 

Funkwart Thomas Jensen berichtete von vergangenen Funkübungen und den Neuerungen im Digitalfunk. Es gab keine Unfälle in der Wehr zu verzeichnen, berichtete Sicherheitsbeauftragter Joachim Behrens. Er ging nochmals detailliert auf die vergangene Sicherheitsbelehrung ein und erinnerte an die Gefahren bei Unfällen mit Elektroautos.

 

Kevin Klindworth, Atemschutzwart, fand in seinem Bericht lobende Worte über die Atemschützer der Feuerwehr. Er hob unter anderem hervor, dass wir beim Brandeinsatz im November mit die meisten Geräteträger gestellt haben, trotz der Alarmierungszeit am Vormittag. Die Wettbewerbsgruppe unter der Leitung von Stefan Schmitchen blickt auch auf ein aufregendes Jahr zurück. Es wurde beim Kuppelcontest in Rüspel, sowie beim Feuerwehrmarsch in Hanstedt teilgenommen. Bei verschiedenen Wettkämpfen konnten gute Platzierungen erzielt werden. Hier besonders der 1. Platz beim Samtgemeindeentscheid, sowie Platz 16 beim Regionalentscheid in Beverstedt.

 

Danach fuhr der Ortsbrandmeister mit seinem Bericht fort. Er freute sich, dass neben den Einsätzen und Übungen auch weitere Aktivitäten stattgefunden haben. Als Highlight hob er den brasilianischen Abend im Schafstall hervor. Aber auch der Gemütliche Abend, die Kohltour, der Tag der offenen Tür, der Basar und der Laternenumzug waren ein voller Erfolg.

 

Heiko Detjen wurde anschließend in seinem Posten für den Festausschuss wiedergewählt. Abschließend beförderte der Ortsbrandmeister Leonie Viebrock und Sophie Wintjen zur Feuerwehrfrau, sowie Joris Günzel zum Feuerwehrmann.

 

Weitere Berichte aus der Samtgemeinde folgten durch den stellvertretenden Gemeinbrandmeister und Jugendwart Tobias Thies. Über politisches für die Feuerwehr wussten Nico Burfeindt und Stefan Miesner zu berichten. Bürgermeister Harald Schmitchen dankte den Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft.

 

Abschnittsleiter und Verbandvorsitzender Henning Herzig überbrachte Grüße von der Kreisfeuerwehr und berichtete von Neuerungen, die auf die Feuerwehren zukommen. Auch über Neuanschaffungen, unter anderem eine Drohne freute er sich. Es gab viele Einsätze im Landkreis abzuarbeiten, explizit ging er auf das Hochwassergeschehen ab Weihnachten ein.

 

Anschließend konnte Herzig die Kameraden Udo Klindworth und Harald Hauschild für 40-jährige aktive Mitgliedschaft ehren.

Zum Schluss der Versammlung verlieh Mario Wintjen erstmals den Titel "Feuerwehrmann-/frau dee Jahres". Hier konnten sich Lena Rathjen und Sophie Wintjen als eingespieltes Team in der Wettbewerbsgrupe sowie auch auch beim Einsatz inRamshausen hervorheben.

(Fotos: Alexander Schröder)